bbbike






bbbike − Routen fuer Radfahrer in Berlin und Brandenburg
erstellen und suchen



       bbbike [options]


Mit BBBike koennen Routen automatisch oder manuell erstellt
werden.  Bei der automatischen Suche wird die kuerzeste
Strecke zwischen zwei angegebenen Punkten gesucht. Bei der
manuellen Routenerstellung koennen abschnittsweise
Zwischenpunkte eingegeben werden und zum Schluss die
Gesamtlaenge abgelesen werden.

     Wenn eine Verbindung zum Internet existiert, kann
BBBike die aktuellen Wetterdaten von der FU Berlin (Dahlem)
bzw. vom DWD Berlin (Tempelhof) fuer die Windstaerke und
−richtung auswerten.

     Ein Teil von BBBike ist das perl‐Modul BikePower. Mit
diesem Modul kann (wie beim urspruenglichen
bike_power−Programm von Ken Roberts −
roberts@cs.columbia.edu ) anhand von Daten wie Gefaelle,
Wind, Rollwiderstand der Reifen, Luftwiderstand, Masse von
Rad und Fahrer die Leistung ermittelt werden.

     BBBike liefert unter anderem die Antwort auf folgende
Fragen:

•   Wie lang ist die Strecke von A nach B?

•   Wie schnell komme ich von A nach B, wenn ich
    durchschnittlich 15 km/h schnell fahre?

•   Wie lange brauche ich von A nach B, wenn ich mit 100
    Watt Leistung fahre, mit Beruecksichtigung des aktuellen
    Windes und von Steigungen auf der Strecke?

•   Auf welchen Strassen fahre ich, wenn ich von A nach B
    kommen will?

•   Wo habe ich Gegenwind‐ und Rueckenwindstrecken?

•   Wo gibt es Steigungen und Gefaelle?

     AUTOMATISCHE SUCHE

     Start‐ und Zielpunkt einer Route setzt man, indem man
mit der linken Maustaste auf eine Strasse klickt. Nach dem
Setzen des Zielpunktes berechnet das Programm die kuerzeste
Route und zeigt sie an. Danach kann die Route verlaengert
werden. Soll eine neue Route (mit neuem Start‐ und
Zielpunkt) berechnet werden, kann die alte mit der rechten









                             ‐2‐


Maustaste oder mit Klick auf das Icon Route zuruecksetzen
geloescht werden. Mit der mittleren Maustaste oder mit der
Backspace‐Taste kann jeweils der letzte Punkt der Route
geloescht werden.

     Wenn Winddaten existieren (automatisch aus dem WWW
geholt oder manuell eingegeben), werden die
Rueckenwindstrecken gruen und die Gegenwindstrecken rot
dargestellt.

     MANUELLE ROUTENERSTELLUNG

     Die manuelle Routenerstellung funktioniert prinzipiell
wie die automatische Suche, nur wird der Benutzer mehr
Punkte eingeben. Mit Klick auf Alt‐Button1 (Klick auf die
linke Maustaste und gleichzeitiges Druecken der Alt‐Taste)
kann ein beliebiger Punkt gekennzeichnet werden (also ein
Punkt, der nicht auf einer Strasse liegt).

Oben befindet sich die Informationsleiste von BBBike.

Ort/Haltestelle
    Anzeige des Ortes bzw. der Haltestelle unter dem
    Mauscursor. Die Angabe ist nur gueltig, wenn sie in
    schwarzer Schrift (und nicht in grauer) erscheint.

Strasse/Strecke
    Anzeige der Strasse bzw. Bahnlinie unter dem Mauscursor.
    Auch hier ist die Angabe nur bei schwarzer Schrift
    gueltig.

km  Laenge der aktuellen Route in Kilometern. Mit der
    rechten Taste kann zwischen der Angabe in Kilometern und
    Metern umgeschaltet werden.

%   Angabe, wieviel % ueber der Ideallinie die aktuelle
    Route liegt.  Bei offensichtlichen Rundfahrten bleibt
    die Angabe leer.

km/h
    Fahrzeit bei dieser durchschnittlichen Geschwindigkeit.
    Mit Klick auf das km/h‐Feld kann eine andere
    Geschwindigkeit eingegeben werden.

W   Fahrzeit bei dieser durchschnittlichen Leistung,
    abhaengig von der Windgeschwindigkeit und von
    Steigungen. Die Berechnung wird mit dem Modul BikePower
    durchgefuehrt. Mit Klick auf das W−Feld kann eine andere
    Leistung eingegeben werden.

Datum der Winddaten
    Falls aktuelle Winddaten vorhanden sind, stehen in
    diesem Feld das jeweilige Datum und die Uhrzeit. Mit
    einem Klick wird versucht, die aktuellen Daten ueber das









                             ‐3‐


    WWW oder ueber eine lokale Datenbank zu holen. Mit der
    rechten Maustaste erscheint ein Menue mit folgenden
    Punkten:

Wetterstation
        Hier kann ausgewaehlt werden, welche der Quellen im
        Internet (Meteorologisches Institut der FU oder
        Deutscher Wetterdienst) verwendet werden soll. Mit
        "aktuellste" werden alle Quellen nach den
        aktuellsten Angaben ueberprueft.

Quelle  Hier kann angegeben werden, ob die Wetterdaten ueber
        das Internet direkt gezogen werden oder ob ein evtl.
        vorhandener lokaler Cache bzw eine lokale Datenbank
        vorgezogen wird.

Auswahl aus Datenbank
        Falls eine lokale Datenbank vorhanden ist, koennen
        hiermit Wetterdaten zu einem bestimmten Tag
        ausgewaehlt werden.

Wind ignorieren
        Falls angeklickt, wird die Windgeschwindigkeit und
        −richtung bei der Route und bei der Zeitberechnung
        ignoriert. Dies ist z.B. sinnvoll, wenn eine Route
        in einer einzelnen Farbe gezeichnet werden soll.

Aktualisierung
        Hiermit kann das Zeichnen der Gegenwind‐ und
        Rueckenwindstrecken der Route aktualisiert werden.

automatische Aktualisierung
        Beim Aendern der Wetterstation bzw. der Quelle
        werden automatisch die neuen Wetterdaten geholt.

automatische Routenaktualisierung
        Beim Aendern von Wetterdaten werden automatisch die
        Gegenwind‐ und Rueckenwindstrecken der Route
        aktualisiert.

Winddaten
    Hier wird, falls vorhanden, die aktuelle Windrichtung
    und die aktuelle Windgeschwindigkeit in m/s angezeigt.
    Mit einem Klick wird ein Fenster zur manuellen Eingabe
    der Windrichtung und −geschwindigkeit angezeigt.
    Anmerkung: Zwar kann die maximale Windgeschwindigkeit
    eingegeben werden, das Programm verwendet aber nur die
    mittlere Windgeschwindigkeit fuer die Zeitberechnungen.

Temp
    Anzeige der aktuellen Temperatur. Die Temperatur wird
    sogar in die Leistungsberechnung einbezogen, die
    Auswirkungen darauf sind aber nur minimal.










                             ‐4‐


Unter manchen Icons befindet sich ein kleiner Pfeil, mit dem
ein zugehoeriges Popup‐Menue aufgeklappt werden kann. Das
Menue kann auch mit Klick auf die rechte Maus‐Taste,
waehrend sich der Maus‐Cursor ueber dem Icon befindet,
aufgerufen werden. Wenn die Option −nomenupfeil angegeben
wurde, wird der kleine Pfeil nicht gezeichnet.

     Hier folgt die Beschreibung der Icons von links nach
rechts.

     KARTENELEMENTE

     Die erste Gruppe kontrolliert, welche Elemente auf der
Kartenflaeche dargestellt werden sollen. In allen Menues
dieser Icons kann mit oben, normal und unten angegeben
werden, ob die Elemente ueber oder unter allen anderen
Elementen gezeichnet werden sollen oder ob die normale
Reihenfolge wiederhergestellt werden soll (die normale
Reihenfolge lautet von unten nach oben: Flaechen, Gewaesser,
Inseln, Grenzen, U−Bahnen, Regionalbahnen, S−Bahnen,
Strassen, Landstrassen, Orte). Daneben besitzt jedes Menue
einen Schalter zum Ein‐ und Ausschalten des Elements und
einen Eintrag zum Auswaehlen einer bestimmten Strasse oder
eines bestimmten Ortes ueber eine Listbox.

Strassen‐Symbol
    Schaltet das Zeichnen von Strassen in Berlin ein oder
    aus.

    Menue: Neben den Standardeintraegen sind noch folgende
    Eintraege vorhanden:

Auswahl aus ...
        In diesem Untermenue kann eine Strasse aus
        alternativen Verzeichnissen ausgewaehlt werden:

PLZ−Datenbank
            In der Strassen‐Datenbank von BBBike sind nur
            ca. 1600 Strassen erfasst. Strassen, die hier
            nicht vorhanden sind, koennen in der
            umfangreicheren PLZ−Datenbank ausgewaehlt
            werden. Allerdings wird bei der Auswahl einer
            nicht vorhandenen Strasse nur der
            Postleitzahlbereich angezeigt.

Telefonbuch‐Datenbank (Strasse)
            Wenn eine Telefonbuch‐CD−ROM 1998/99 fuer Berlin
            vorhanden ist, kann diese Datenbank verwendet
            werden. Hier kann jede Strasse mit Hausnummer
            angegeben werden; die Position wird recht exakt
            angzeigt.

Telefonbuch‐Datenbank (Name)
            Mit diesem Formular kann nach Namen im









                             ‐5‐


            Telefonbuch‐Verzeichnis gesucht werden. Es muss
            mindestens der Nachname angegeben werden. Mit
            dem Schalter Exakt kann eingestellt werden, ob
            der Nachname exakt passen muss (ansonsten wird
            bei der Suche von "Wall" auch "Wallburg" etc.
            angezeigt). Nachdem mit Suchen die Ergebnisliste
            erstellt wurde, koennen mit << und >> weitere
            passende Datensaetze eingesehen werden. Mit Alle
            werden alle passenden Datensaetze auf der Karte
            markiert. Wenn ein dial−Programm vorhanden ist,
            erscheint noch ein Button Waehlen zum Waehlen
            der Telefonnummer.

Hauptstrassen, Nebenstrassen, fuer Kfz gesperrte Strassen
        Mit diesen Schaltern wird das Zeichnen dieser
        Strassenkategorien ein‐ und ausgeschaltet.

Hoehen verwenden
        Hoehenangaben werden eingelesen und bei der
        Berechnung der Leistung werden die Hoehenangaben
        fuer Steigungen und Gefaelle verwendet.

Hoehen plotten
        Die Hoehenpunkte werden in die Karte eingezeichnet
        (nur wenn Hoehen verwenden aktiviert ist).

Einbahnstrassen plotten
        Kennzeichnung von Einbahnstrassen (blaue Pfeile, die
        in die Strassenrichtung zeigen), gesperrten Strassen
        (rote Kreuze) sowie Punkten, an denen das Fahrrad
        getragen werden muss (rote ausgefuellte Kreise).

Faehren plotten
        Zeichnen von Faehren. Um die Faehren auch in der
        Suche mit einzubeziehen, muss im Menue von Route
        suchen der Eintrag Faehren verwenden aktiviert sein.

Outline zeichnen
        Die Strassen werden beim naechsten Zeichnen mit
        Umrandung gezeichnet.

Ampeln zeichnen
        Ampeln werden in die Karte eingezeichnet. Bei der
        Auswahl einer Route wird die Anzahl der
        durchgefahrenen Ampeln mit einer ungefaehren
        Verzoegerungszeit (15 Sekunden pro Ampel) im Feld
        rechts von den Icons angezeigt.

        Die Erfassung der Ampeln ist noch unvollstaendig.
        Reine Fussgaengerampeln sind nur erfasst, wenn sie
        die Fahrt wesentlich verzoegern wuerden (hohe
        Fussgaengerfrequenz oder stark befahrene Querstrasse
        direkt vor oder hinter der Ampeln). Beschrankte
        Bahnuebergaenge sind ebenfalls unter den Ampeln zu









                             ‐6‐


        finden.

Strassennamen
        Die Strassen werden mit Strassennamen gezeichnet.
        Ist wesentlich langsamer, besonders wenn Font
        rotation eingeschaltet ist.

Landstrassen‐Symbol
    Schaltet das Zeichnen von Landstrassen in Berlins
    Umgebung ein oder aus.

    Menue: Neben den Standardeintraegen sind noch folgende
    Eintraege vorhanden:

Outline zeichnen
        Gleiche Funktion wie beim Strassen‐Symbol.

Landstrassen‐Kategorien
        (Keine Funktion)

Ort‐Symbol
    Schaltet das Zeichnen von Orten in Brandenburg ein oder
    aus.

    Menue: Neben den Standardeintraegen sind noch folgende
    Eintraege vorhanden:

Ortsnamen
        Anzeige von Ortsnamen ermoeglichen oder unterbinden.

Alle Orte
        Es werden alle Orte, die in der Datenbank vorhanden
        sind, gezeichnet.

Kategorie
        In diesem Untermenue kann das Zeichnen von kleineren
        Orten unterdrueckt werden. Beispielorte fuer die
        Kategorisierung:

                6       Berlin
                5       Potsdam, Brandenburg
                4       Werder, Kyritz
                3       Ketzin, Lindow
                2       Caputh, Göttin
                1       Krummensee
                0       Ortsteile wie Wilhelmsdorf, Döthen,
                        Petzow


Schriftgroesse
        Untermenue zum Einstellen einer anderen
        Schriftgroesse fuer die Anzeige der Ortsnamen. Der
        Bereich geht von "klein" bis "sehr gross".










                             ‐7‐


Beschriftungen intelligenter setzen
        Hier wird mit einem sehr einfachen Algorithmus
        versucht, die Ortsbeschriftungen so zu setzen, dass
        sie sich nicht einander ueberlappen. Per
        Voreinstellung ist diese Option ausgeschaltet, weil
        das Zeichnen der Orte dadurch erheblich verlangsamt
        wird.  Sinnvoll ist diese Option, wenn z.B. die
        Karte als Bilddatei abgespeichert werden soll.

Haltestellen‐Symbol (H)
    Dieses Symbol ist nur vorhanden, wenn eine VBB−Fahrinfo‐
    Installation von 1995 im Verzeichnis /dos2/vbb.96,
    /dos/bvg.95, /dos2/bvg.95 oder im Unterverzeichnis
    vbbdata relativ zum BBBike‐Verzeichnis existiert.

    Funktion: Schaltet das Zeichnen der Haltestellen
    (Bushaltestellen, S−, U−, R−Bahnhoefe) aus der Fahrinfo‐
    Datenbank ein oder aus.

    Das Menue enthaelt die Standardeintraege.

U−Bahn‐Symbol
    Schaltet das Zeichnen von U−Bahnlinien ein oder aus.

    Menue: Zusaetzlich zum Ein‐/Ausschalten und Auswaehlen
    der U−Bahnlinien koennen auch U−Bahnhoefe
    ein‐/ausgeschaltet und ausgewaehlt werden.

    Mit VBB−Zone A, VBB−Zone B und in Bau kann das U−Bahn‐
    Netz zusaetzlich auf die jeweilige Zone eingeschraenkt
    werden.

S−Bahn‐Symbol
    Schaltet das Zeichnen von S−Bahnlinien ein oder aus.

    Menue: Wie beim U−Bahn‐Symbol.

RB−Symbol
    Schaltet das Zeichnen von Regionalbahnlinien ein oder
    aus.

    Menue: Wie beim U−Bahn‐Symbol.

Gewaesser‐Symbol
    Schaltet das Zeichnen von Fluessen, Kanaelen und Seen
    ein oder aus.

    Menue: Neben den Standardeintraegen sind noch folgende
    Eintraege vorhanden:

Outline zeichnen
        Wie beim gleichnamigen Eintrag beim Strassen‐Symbol.











                             ‐8‐


Namen der Gewaesser
        Schaltet das Zeichnen der Gewaessernamen ein oder
        aus.

Gewaesser im Umland zeichnen
        Schaltet das Zeichnen der Gewaesser im Umland von
        Berlin ein oder aus.

Gewaesser in der Stadt zeichnen
        Schaltet das Zeichnen der Gewaesser in Berlin ein
        oder aus.

Flaechen‐Symbol
    Schaltet das Zeichnen von sonstigen Flaechen (Parks,
    Waelder, Flughaefen) ein oder aus.

    Menue: Neben den Standardeintraegen sind noch folgende
    Eintraege vorhanden:

PLZ−Gebiete
        Schaltet das Zeichnen der Berliner
        Postleitzahlgrenzen ein oder aus.  Die PLZ−Datenbank
        ist noch im Aufbau.

PLZ−Gebiet auswaehlen
        Zeigt eine Listbox zum Auswaehlen einer Berliner
        Postleitzahl an.

Grenzen von Berlin
        Schaltet das Zeichnen der Berliner Stadtgrenze ein
        oder aus.

Sehenswuerdigkeiten
        Schaltet das Zeichnen von Sehenswuerdigkeiten und
        anderen markanten Gebaeuden in Berlin und
        Brandenburg ein oder aus.

Sehenswuerdigkeit auswaehlen
        Zeigt eine Listbox zum Auswaehlen einer
        Sehenswuerdigkeit an.

     NAVIGATION

     In der naechsten Gruppe sind die Navigations‐Icons:

Karten‐Symbol (M)
    Diese Funktion ist nicht aktiviert!

    Zeigt im Hintergrund einen Kartenausschnitt der
    Berlinkarte des Stadtinfo‐Verlags an.  Sinnvoller als
    das Anklicken des Symbols mit der Maus ist es, das
    Einschalten mit der Taste M vorzunehmen, waehrend man
    die Maus ueber dem gewuenschten Kartenteil haelt. Das
    Ausschalten der Karte kann dann sowohl mit der Taste M









                             ‐9‐


    oder mit Klick auf das Symbol vornehmen.

    Mit der rechten Maustaste kann man weitere Optionen
    anwaehlen:

alte Berlinmap‐Karte
        Zeichnen der alten Karte des Stadtinfo‐Verlags.
        Normalerweise nicht benutzbar.

neuere Berlinmap‐Karte
        Zeichnen der neueren Karte des Stadtinfo‐Verlags,
        und zwar die 1:2.8‐Karte (bis 1998).

neue Berlinmap‐Karte
        Zeichnen der neuen Karte des Stadtinfo‐Verlags, und
        zwar die 1:2.8‐Karte (ab 1998).

Satelliten‐Karte (JPEG)
        Zeichnen der neuen 1:21.6‐Karte des Stadtinfo‐
        Verlags (die Satellitenaufnahme).

Satelliten‐Karte (GIF)
        Genau wie Satelliten‐Karte (JPEG), nur als
        GIF−Datei. Die Ladezeit ist hier etwa doppelt so
        lang, allerdings ist die Bildqualitaet etwas besser.

Brandenburg‐Karte
        Karte von der eplus‐Homepage.

WWW     Die Karten werden aus dem WWW geholt. Ansonsten wird
        eine lokale Kopie verwendet.

WWW−Cache
        Geladene Karten werden in einem Cache gehalten.

mit Umgebung
        Wenn dieser Schalter aktiviert ist, wird die Karte
        mit ihrer unmittelbaren Umgebung gezeichnet, also 9
        Karten insgesamt.

mehrere Karten
        Mit diesem Schalter kann angegeben werden, ob
        mehrere Karten angezeigt werden sollen.
        Normalerweise wird ein Kartenteil geloescht, wenn
        ein neuer Teil geladen wird. Achtung: da Bilder
        unter Tk sehr speicheraufwendig sind, kann die
        Grenze des Swaps schnell erreicht werden!

Vergroessern‐Symbol (+)
    Es wird ein kleinerer Ausschnitt angezeigt (mehr
    Details).

Verkleinern‐Symbol (−)
    Es wird ein groesserer Ausschnitt angezeigt (weniger









                            ‐10‐


    Details).

Massstab‐Feld
    Dieses Feld zeigt den aktuellen Massstab, bezogen auf
    den Bildschirm, an. Die Zahl stimmt nur bei X11, und das
    auch nur, wenn die DPI−Zahl des X−Servers korrekt
    eingetragen wurde. Mit Klick auf das Feld kann ein
    anderer Massstab angegeben werden.

Uebersichtskarten‐Symbol
    Mit diesem Symbol kann die Uebersichtskarte von Berlin
    und Brandenburg ein‐ und ausgeschaltet werden. In der
    Uebersichtskarte wird der aktuelle Ausschnitt durch ein
    schwarzes Rechteck gekennzeichnet. Durch Verschieben
    dieses Rechtecks wird auch der aktuelle Ausschnitt
    verschoben.

Windrosen‐Symbol
    Mit dem Windrosen‐Symbol kann man die Karte in die vier
    Himmelsrichtungen scrollen. Mit der linken Maustaste
    sind dabei die Schritte kleiner, mit der mittleren
    groesser. Wenn man laenger auf die Mitte der Windrose
    klickt (ca. 2 Sekunden), wird wieder zurueck auf die
    Mitte zentriert. Scrollen kann man auch mit den
    Scrollbars oder mit den Tasten Pos1 (links), Ende
    (rechts), Bild nach oben und Bild nach unten (jeweils
    immer seitenweise) bzw. mit den Cursortasten (feinere
    Abstufung).

     ROUTEN

     Die folgenden Icons kontrollieren die Suche von Routen:

Route suchen
    Mit diesem Schalter kann man den Suchmodus ein‐ oder
    ausschalten.  Normalerweise ist dieser Schalter nicht
    aktiviert und es ist immer der Suchmodus eingeschaltet
    (kann mit der Option −advanced geaendert werden).

    Menue:

gesperrte Strassen beachten
        Wenn dieser Schalter eingeschaltet ist, werden
        gesperrte Strassen und Einbahnstrassen nicht in die
        Suche einbezogen.

Tragen vermeiden
        Stellen, an denen das Rad getragen werden muss,
        werden nicht in die Suche einbezogen.

Faehren verwenden
        Faehren werden bei der Suche beruecksichtigt.











                            ‐11‐


Ampel‐Optimierung
        Bei der Suche einer Route wird fuer jede Ampel 25m,
        50m oder 100m auf die entsprechende Strecke
        aufgeschlagen (nur fuer den Suchalgorithmus).
        Abhaengig von der Geschwindigkeit bekommt man fuer
        die Verzoegerungszeit pro Ampel folgende Tabelle:

        Zu lesen ist die Tabelle wie folgt: wenn man mit
        25km/h unterwegs ist und als Aufschlag 100m gewaehlt
        hat, wuerde dies einer Verzoegerung von
        durchschnittlich 14s pro Ampel entsprechen.

Beschreibung der aktuellen Route
        Es wird eine Routenbeschreibung in der folgenden
        Form angezeigt:

        Diese Beschreibung kann in eine Datei geschrieben,
        ausgedruckt oder als Mail verschickt werden.

Route loeschen
        Die aktuelle Route wird geloescht. Gleiche Funktion
        wie ein Klick auf die rechte Maustaste.

Route wiederherstellen (Undo)
        Die zuletzt geloeschte Route wird wiederhergestellt.

Route aktualisieren
        Die Route wird in Bezug auf Wind und Leistung
        aktualisiert (sollte nicht notwendig sein).

Steigungen/Gefaelle zeigen
        Auf der Route liegende Gefaelle oder Steigungen
        ueber 1% werden angezeigt.

Startflagge
        Schaltet das Zeichnen einer Startflagge am
        Routenanfangspunkt ein oder aus.

Zielflagge
        Schaltet das Zeichnen einer Zielflagge am
        Routenendpunkt ein oder aus.

Route zuruecksetzen
    Mit Klick auf dieses Icon wird die aktuelle Route
    geloescht.

Rueckweg‐Symbol
    Start‐ und Zielpunkt der aktuellen Route werden
    vertauscht.

Koordinaten‐Symbol
    XXX











                            ‐12‐


     DATEIOPERATIONEN


Oeffnen‐Symbol
    Hiermit kann eine bereits gespeicherte Route
    wiedergeladen werden.  Eine Liste der zuletzt geladenen
    Routen kann man mit Klick auf die rechte Maustaste
    erhalten.

    Zusaetzlich zum bbbike‐Format kann auch eine Track‐Datei
    von GIS−Navigationsgeraeten eingeladen werden. Die Datei
    muss aus Zeilen im folgenden Format bestehen:

      TRK N52 29.072278 E13 15.879650 1998/06/21‐08:47:20 1


Speichern‐Symbol
    Hiermit kann die aktuelle Route gespeichert werden.

    Menue:

    Mit den Menuepunkten kann man den aktuellen Ausschnitt
    der Karte als Bilddatei im Postscript−, GIF−, JPEG− oder
    PPM−Format speichern speichern. GIF−Dateien sind in der
    Regel am kleinsten.  Postscript‐Dateien sind
    vektororientiert und koennen somit beliebig ohne
    Qualitaetsverluste vergroessert werden.  Das Erzeugen
    von JPEG− und PPM−Dateien ist normalerweise nicht
    empfehlenswert.

    Folgende Programme muessen fuer die verschiedenen
    Formate installiert sein:

                 ⎪Postscript⎪  GIF  ⎪  JPEG  ⎪  PPM  ⎪
      ‐‐‐‐‐‐‐‐‐‐‐+‐‐‐‐‐‐‐‐‐‐+‐‐‐‐‐‐‐+‐‐‐‐‐‐‐‐+‐‐‐‐‐‐‐+
      Ghostscript⎪    ‐     ⎪   x   ⎪    x   ⎪   x   ⎪
      pnmrotate  ⎪    ‐     ⎪   o   ⎪    o   ⎪   o   ⎪
      ppmtogif   ⎪    ‐     ⎪   x   ⎪    ‐   ⎪   ‐   ⎪
      cjpeg      ⎪    ‐     ⎪   ‐   ⎪    x   ⎪   ‐   ⎪

    (x = erforderlich, o = optional, − = nicht erforderlich)

    Da der Postscript‐Treiber, der fuer jede Konvertierung
    aufgerufen wird, die Schriften sehr klein darstellt,
    sollte im Orte‐Menue der Punkt Sehr grosse Schrift
    gesetzt sein. Bessere Ergebnisse erhaelt man, wenn man
    direkt mit einem Screengrabber (z.B. xwd oder xv)
    arbeitet.

Drucken‐Symbol
    Ausdruck des angezeigten Kartenausschnitts. Der Ausdruck
    wird nicht direkt vorgenommen, sondern es wird eine
    Postscript‐Datei erstellt und ein Postscript‐Viewer
    (z.B. gv oder ghostview) aufgerufen, aus dem heraus









                            ‐13‐


    gedruckt werden kann. Ist kein Postscript‐Viewer
    vorhanden, wird in eine temporaere Datei geschrieben.

    Menue:

Farbe, Graustufen, Schwarz‐Weiss
        Diese Schalter kontrollieren die Farbausgabe des
        Drucks.

Landscape, Portrait
        Diese Schalter geben an, ob im Landscape‐ oder im
        Portrait‐Modus gedruckt werden soll. Im Portait‐
        Modus erscheint die Karte verzerrt.

auf A4 skalieren
        Wenn dieser Schalter aktiviert ist, wird die Karte
        so vergroessert, dass ein A4‐Blatt vollkommen
        ausgefuellt ist.

Legende Eine Legende mit Nordpfeil wird mit ausgedruckt. Die
        Legende ist noch sehr experimentell.

Legende rechts statt links
        Die Position der Legende wird geaendert.

     WEITERE ICONS


Fahrrad‐Symbol (Bikepower)
    Aufruf des Bikepower‐Moduls, z.B. zum Eintragen der
    persoenlichen und Fahrrad‐Daten. Siehe BikePower.

Options‐Symbol (O)
    Falls Tk::Getopt installiert ist, kann hiermit der
    Options‐Editor aufgerufen werden.

    Menue:

Ausgabe sofort aktualisieren
        Einige Kommandos wie Outline zeichnen oder
        Strassennamen werden nicht sofort ausgefuehrt,
        sondern beim nochmaligen Anwaehlen des jeweiligen
        Icons. Um die sofortige Aktualisierung zu erzwingen,
        kann dieser Schalter gesetzt werden.

Netz sofort aktualisieren
        Hiermit wird die interne Darstellung des
        Strassennetzes aktualisiert.

Alles aktualisieren
        Alle ausstehenden Kommandos werden ausgefuehrt.

gedrehte Zeichensaetze
        Beim Zeichnen von Strassen‐ und Gewaessernamen









                            ‐14‐


        werden gedrehte Zeichensaetze verwendet. Das
        Zeichnen wird dadurch verlangsamt, ausserdem wird
        der X−Server zusaetzlich belastet.

        Gedrehte Zeichensaetze koennen nicht gedruckt
        werden.

Landscape
        Die Karte wird im "Landscape"−Modus angezeigt.

Portrait
        Die Karte wird im "Portrait"−Modus angezeigt.

Canvas balloon
        Ueber den Strassen wird ein "Balloon" (Tooltip‐
        Hilfe) angezeigt.

Farbeditor
        Mit diesem Menuepunkt koennen die Farben von bbbike
        geaendert werden.

Staendige Markierung
        Wenn dieser Punkt eingeschaltet ist, bleibt die
        Markierung nach einer Auswahl stehen, ansonsten
        blinkt die Markierung einige Male und wird dann
        geloescht.

Markierung loeschen
        Falls Staendige Markierung eingeschaltet ist, kann
        eine Markierung mit diesem Menuepunkt geloescht
        werden.

Status nach STDERR
        Statusmeldungen werden nicht in der Statuszeile
        angezeigt, sondern nach stderr umgelenkt.

Wortreich (verbose)
        Es werden zusaetzliche Meldungen nach stderr
        ausgegeben.

Lautsprecher‐Symbol
    Ein‐/Ausschalten des zusaetzlichen Mausklicks.

Hilfe‐Symbol (?)
    Anzeige der Online‐Dokumentation (ueber Tk::Pod).

    Menue:

Kurzhilfe
        Ein kleines Fenster mit den wichtigsten Mausbefehlen
        wird angezeigt.

Kontexthilfe
        Schaltet die Kontexthilfe ein.









                            ‐15‐


Netscape bbbike.html
        Zeigt die BBBike‐Dokumentation in Netscape an.

Ueber...

Busy‐Zeiger zuruecksetzen
        Es kann vorkommen, dass nach einem Fehler der Busy‐
        Zeiger (Uhr oder Sandglas) nicht zurueckgesetzt
        wurde. Dies kann hiermit nachgeholt werden.

Kontexthilfe‐Symbol
    Kontexthilfe (noch unvollstaendig).

Folgende Kommandozeilenoptionen sind definiert:

         usage: bbbike
        [‐‐[no]str] [‐‐[no]landstr] [‐‐[no]landstrcat]]
        [‐‐[no]sbahn] [‐‐[no]sbahnhof] [‐‐[no]ubahn]]
        [‐‐[no]ubahnhof] [‐‐[no]rbahn] [‐‐[no]rbahnhof]
        [‐‐[no]wasser] [‐‐[no]wasserumland]
        [‐‐[no]wasserstadt] [‐‐[no]faehre] [‐‐[no]flaeche]
        [‐‐[no]ort] [‐‐[no]hs] [‐‐[no]pp] [‐‐outline]
        [‐‐[no]ampel] [‐‐ampeloptimierung] [‐‐[no]sperre]
        [‐‐[no]nichttragen] [‐‐[no]hoehe] [‐‐[no]plothoehe]
        [‐‐[no]showgrade] [‐‐[no]strname] [‐‐[no]ortname]
        [‐‐ortkategorie] [‐‐[no]wassername]
        [‐‐[no]gewaessername] [‐‐nice] [‐‐fast] [‐‐lowmem]
        [‐‐center] [‐‐centerc] [‐‐edit] [‐‐[no]editable]
        [‐‐[no]wind] [‐‐[no]bikepwr] [‐‐resetpower]
        [‐‐resetspeed] [‐‐[no]www] [‐‐[no]wwwmap]
        [‐‐[no]wwwcache] [‐‐cachedir] [‐‐[no]wwwslow]
        [‐‐proxy] [‐‐noread] [‐‐secure] [‐‐[no]fontrot]
        [‐‐[no]nimbus] [‐‐[no]balloon] [‐‐[no]cballoon]
        [‐‐cballoonwait] [‐‐[no]contexthelp]
        [‐‐[no]smoothscroll] [‐‐[no]dialog] [‐‐geometry]
        [‐‐visual] [‐‐scale] [‐‐[no]overviewwasser]
        [‐‐[no]flat] [‐‐[no]audio] [‐‐coordout]
        [‐‐[no]stderr] [‐‐[no]advanced] [‐‐[no]public] [‐v]
        [‐‐version] [‐h] routefile

(Auswahl aus den Optionen:)

‐‐center strasse
    Beim Starten wird auf die angegebene Strasse zentriert.

‐‐centerc koord
    Beim Starten wird auf die angegebenen Koordinaten
    (Format "x,y") zentriert.

‐‐proxy httpproxy
    Angabe eines Proxies fuer WWW−Verbindungen im Format
    "http://hostname:port/".











                            ‐16‐


routefile
    Beim Starten wird die Routendatei geladen und angezeigt.

Fuer das Zeichnen der realen Karten sind folgende Programme
aus dem pbmplus‐ bzw. netpbm‐Paket notwendig:

•   giftoppm

•   pnmscale

•   djpeg (aus libjpeg)

     Eine komplette Liste der optionalen perl‐Module findet
man in Bundle::BBBike.

Verwendete Tags:

Kreuzungen:
    ’pp’, Koordinate (x,y), undef, pp‐$abk

Strecken:
    $abk, Name, $abk−$category, $abk−$index

Strecken (Outline):
    $abk‐out, $abk−$category‐out

Flaechen:
    $abk, Name

Flaechen (Outline):
    $abk‐out

Haltestellen:
    ’p’, Hafas‐Index

besondere Punkte (Bahnhoefe etc.)
    $abk‐[fb]g, Name

    $abk‐[fb]g, Koordinate (x,y)

Ampeln
    $abk‐fg, Koordinate (x,y), Kategorie

Markierung Punkt:
    ’show’, ’showp’

Markierung Strecke:
    ’show’, ’shows’

Ort ’o’, Name

Ort (Bezeichnung)
    ’O’










                            ‐17‐


Route, Routenstartpunkt
    ’route’, route‐$nr

Karte
    ’map’

Zu viele...

•   Weit entfernte Landstrassen: wenn schon Landstrassen
    gezeichnet wurden und diese Checkbox angewaehlt wird,
    passiert nichts. Erst beim Betaetigen von "Update"
    werden die weit entfernten Landstrassen gezeichnet.

•   Telefonbuch‐Datenbank (Name): Die Suche ist suboptimal.
    Bei der Suche von haeufigen Nachnamen (Mueller, Schulze)
    wird das Ergebnis begrenzt (200 Namen) und kann mit
    "Weiter" fortgesetzt werden.

•   show_route_name: bei Verlaengerungen, Laden einer Route
    (nearest_line_points‐Punkte werden nicht
    beruecksichtigt) und dellast gibt es Probleme mit der
    Strassenliste (Routenbeschriftung).

•   Alt‐B1 funktioniert nur, wenn davor mindestens je einmal
    Start und Ziel ausgewaehlt wurde.

•   Die Option −secure ist unvollstaendig implementiert.

•   Da fuer die rotierten Zeichensaetze −anchor auf ’w’
    gesetzt werden muss (Bug im XServer?), sind manche
    Zeichen etwas versetzt (besonders schmale Buchstaben wie
    i und l).

•   Die Legende fuer den Ausdruck ist noch im Aufbau.

•   Suche: Das Anwaehlen eines Punktes innerhalb einer
    gesperrten Strasse ist faelschlicherweise erlaubt.

•   Beim Reinzoomen werden die Strecken und Punkte sehr
    ungenau gezeichnet.

•   wenn zwischen Edit‐ und Standard‐Modus gewechselt wird
    und dabei eine Karte geloescht wird, bleibt der
    entsprechende Checkbutton gedrueckt

•   Tk‐Bugs

•       Zweimaliges Ausfuehren eines von Tk::Pod fuehrt zu
        einem core‐dump (nur bei FreeBSD und Tk800.xxx).

•       Der Canvas‐Postscript‐Treiber kann mit rotierten
        Fonts nichts anfangen.











                            ‐18‐


•       Landstrassen: nach Ausschalten von "weit entfernt"
        werden die weit entfernten Strassen trotzdem
        gezeichnet (Caching‐Problem?)

•   unter Win95 gibt es noch eine Reihe weiterer Bugs, an
    denen aber Tk4.x schuld ist (hoffentlich unter 800.xxx
    behoben), z.B.

•       Farben werden teilweise falsch dargestellt

•       capstyle => round wird ignoriert und dafuer
        rechteckig gezeichnet



•   Zusaetzlich zu Backspace: Delete loescht Route bis zum
    letzten Via‐Punkt

•   Optimierung: bei Landstrassen reine Kurvenpunkte bei der
    Netzberechnung ignorieren

•   Alt‐r: alle geaenderten Dateien aktualisieren

•   Map ausschalten und mehrere Karten an: alle Karten
    loeschen

•   choose_ort: z.B. S−Bahnlinien: gemischte
    Alpha‐/Numerische Sortierung

•   Strassen.pm: Caching: soll der Cache‐Typ im Dateinamen
    kodiert werden?  Szenario: Cachedatei mit FastArray
    abgespeichert, FastArray nicht mehr vorhanden, Storable
    versucht die Datei zu oeffnen: "File is not a perl
    storable".

•   Zielflagge sofort nack Klick setzen

•   Info‐Button (z.B. fuer Gewaesser: Angabe des
    Flaecheninhalts bzw. der Laenge, fuer Staedte: Kategorie
    sowie zusaetzliche Informationen ‐‐‐ woher nehmen?)

•   Anzeige von km und Zeit an der Route (mittels Balloon
    oder so)

•   optionale Verwendung von AutoLoader und myautosplit
    (fuer Maschinen mit wenig RAM)

•   oben/normal/unten: Reihenfolge: RB oder S, dann RB−Bhf
    oder S−Bhf, und nicht RB, RB−Bhf, S, S−Bhf wie bislang

•   Vias werden gesondert dargestellt.

•   unlimited Undo?










                            ‐19‐


•   Anzeige/Auswahl des Massstabs, Enternungsangaben,
    Uebersichtskarte etc. fuer alle Coord‐Systeme ungleich
    Standard disablen.

•   Beim Starten der Uebesicht sicherstellen, dass die
    Selection immer zu sehen ist. Uebersicht transient
    machen? Evtl.  Option, um alle Zusatzfenster transient
    zu machen.

•   Breite fuer Kategorie W (fuer Elbe, Oder ...)

•   Optionen −auchumland und −nurberlin: setzen einige
    Variablen wie wasserumland, landstr, orte etc.

•   search_route: multiple Start/Ziel (Checkbutton)

•   Mehr Optionen fuer die Suche: kuerzeste Strecke,
    schnellste Strecke (in Abhaengigkeit von Wind,
    Steigung/Gefaelle, Strassenoberflaeche etc.),

•   Strassen::make_net, plot_str: Restrict (z.B. kein NN
    fuer Autos)

•   Postscript‐Treiber: Bei −outline muss nicht nach grey80
    umgemapped werden.

•   Verwendung von X11::XFontStruct, um rotierte
    proportionale Fonts besser ausdrucken zu koennen. Evtl.
    auch einen mono‐spaced Font benutzen.

•   Verwendung von Storable zum schnelleren Laden und
    Parsen.

•   evtl. Farben der Icons an Tk‐Palette anpassen

•   Umschalten zwischen edit‐ und standard‐mode:
    Kartenposition umberechnen

•   Rueckweg: wenn route_(start⎪ziel) definiert ist, samt
    Via swappen und neu berechnen (alten Rueckweg als
    Menuepunkt beibehalten)

•   Weiterer Suchmodus: Start‐ und Ziel bleiben fest, Via
    kann beliebig veraendert werden. Und: Ausgabe von
    alternativen Routen.

•   GUI−build aus package main in eigene Funktionen
    verlagern

•   User klickt ins Nirgendwo: optional die kuerzeste
    geradlinige Verbindung zur naechsten Strasse erzeugen

•   einheitliche Schalter fuer das interne Caching von Daten
    (z.B. ob beim Anklicken von "Ort" die Datei immer neu









                            ‐20‐


    eingelesen werden soll)

•   Schalter fuer sofortiges Aktualisieren (wie im Color‐
    Editor von xv)

•   Portrait/Landscape‐Umschaltung: alle Canvas‐Daten
    aktualisieren.  Route wird z.Zt. nicht gedreht (evtl.
    auf @coords verzichten und nur @realcoords verwenden).

•   Anhand der Vergroesserungsstufe automatisch weitere Ort‐
    Kategorien ein/ausblenden (natuerlich optional ...)

•   Export nach xfig (wozu?).

•   Vernuenftige Options‐Eingabe in der GUI. Zwischen
    Startup‐Optionen (Zeichnen der Strassen/Punkte) und
    aktuellen Optionen unterscheiden.

•   Kategorisierung der Landstrassen? Gibt es Untersuchungen
    zur Verkehrsdichte? Vielleicht zweigleisig fahren:
    Strassenbelag, Verkehrsdichte, offizielle Einstufung
    (Bundesstrasse ...) (ups, ist dreigleisig geworden...)

•   choose_ort, S− und U−Bahnen: neben dem Bahnhof die
    zugehoerige(n) Linien anzeigen

•   Option: alle Ortschaften entlang einer Route zeigen
    (evtl. auch die Naehe einstellbar, default 100m)

•   Im Umland ist es wahrscheinlich sinnvoller, eine
    Routenbeschreibung anhand von Punkten (Ortschaften)
    anstatt Strecken (Strassen) zu machen. Optional eins
    oder beides zusammen.

•   Ab und zu Pfeile zeichnen, damit die Routenfuehrung
    eindeutig wird (wenn eine Strecke zweimal durchfahren
    wird).

•   Option −centerc auch interaktiv zugaenglich machen

Slaven Rezic − eserte@cs.tu‐berlin.de

BikePower(3), Tk(3), perl(1).




















                            ‐21‐