date

DATE(1)                     Linux Anwenderhandbuch                     DATE(1)



BEZEICHNUNG
       date - schreibt oder setzt die Systemzeit

SYNTAX
       date [-u] [-s Datum] [+ FORMAT] [MMDDhhmm [[CC] YY] [.  ss]]

BESCHREIBUNG
       Ohne ein Argument gibt date die aktuelle Systemzeit aus. Wenn date mit
       einem Argument aufgerufen wird, dessen erstes Zeichen ein + ist, wird
       das Datum diesem Argument entsprechend formatiert. Dabei können alle
       Paramter benutzt werden, die von der strftime C-Bibliotheksfunktion
       verstanden werden. Alle Zeichen, die keine Parameter sind, werden
       unverändert ausgegeben.

       Die folgenden Parameter werden unterstützt:

       %%     ein einfaches %

       %n     das Zeilenende

       %t     ein Tabulator

   Die Zeitfelder:
       %H     Stunden 00 bis 23

       %I     Stunden 00 bis 12

       %M     Minuten 00 bis 59

       %p     AM oder PM

       %r     die Zeit, 12 Stunden (hh:mm:ss AM/PM)

       %S     Sekunden 00 bis 59

       %T     die Zeit, 24 Stunden (hh:mm:ss)

       %X     die Zeit, 24 Stunden (%H:%M:%S)

       %Z     die Zeitzone; oder nichts, wenn keine Zeitzone feststellbar ist

   Die Datenfelder:
       %a     der abgekürzte Wochentag

       %A     der ausgeschriebene Wochentag

       %b     der abgekürzte Monat

       %B     der ausgeschriebene Monat

       %c     das Datum und die Zeit (Standardausgabeformat)

       %d     der Tag im Monat 00 bis 31

       %D     das Datum (mm/dd/yy)

       %h     das gleiche wie %b

       %j     der Tag im Jahr

       %m     der Monat 00 bis 12

       %U     die Nummer der Woche, Sonntag erster Tag

       %w     der Tag in der Woche 0 bis 6

       %W     die Nummer der Woche, Montag erster Tag

       %x     das Datum (mm/dd/yy)

       %y     die letzten beiden Stellen der Jahreszahl

       %Y     die ganze Jahreszahl

       Wenn dem date Kommando ein Argument übergeben wird, das nicht mit
       einem + Zeichen beginnt, wird die Systemzeit diesem Argument
       entsprechend gesetzt. Das Argument muà vollständig aus Ziffern
       bestehen. Die einzelnen Stellen der Zahl haben folgende Bedeutung:

              MM     Monat

              DD     Tag im Monat

              hh     Stunde

              mm     Minute

              CC     die ersten beiden Stellen der Jahreszahl (optional)

              YY     die letzten beiden Stellen der Jahreszahl (optional)

              ss     die Sekunden (optional)

       Nur der Superuser (root) darf die Systemzeit verändern.

OPTIONEN
       -s Datum
              (set) setzt die Zeit auf das Datum; das Datum kann Monatsnamen,
              Zeitzonen und ähnliches enthalten

       -u     zeigt (oder setzt) die Zeit als Greenwich Mean Time

SIEHE AUCH
       das LunetIX Linuxhandbuch

AUTOR
       David MacKenzie




LunetIX                          1. Juli 1993                          DATE(1)