debconf-getlang






debconf−getlang − extrahiere eine Sprache aus einer
Vorlagendatei


 debconf−getlang Sprache Hauptdatei [Ãbersetzung]
 debconf−getlang −−stats Hauptdatei Ãbersetzung [...]

Hinweis: Dieses Hilfswerkzeug ist veraltet. Sie sollten auf
das Paket po‐debconf umstellen.

     Dieses Programm hilft beim Erstellen und Verwalten von
Ãbersetzungen von Debconf‐Vorlagen. Es gibt im Prinzip drei
Situationen, in denen dieses Programm aufgerufen werden
könnte:

Eine Ãbersetzung wird gerade begonnen.
    Sie wollen die Ãbersetzerin mit einer Datei versorgen,
    mit der sie arbeiten kann, welche die englischen Felder
    aus Ihrer Vorlagen‐Datei und leere Field‐ll‐Felder für
    die Zielsprache, die sie füllen kann, hat.

    Um dies zu tun, starten Sie das Programm mit dem Code
    für die Sprache, in die übersetzt wird, als erstem
    Parameter, und dem Dateinamen der englischen Vorlagen‐
    Datei als zweitem Parameter.

Eine Ãbersetzung ist mitten in Arbeit.
    Sie haben etwas vom englischen Text geändert, oder
    Ihrer Vorlagen‐Datei neue Elemente hinzugefügt, und Sie
    wollen der Ãbersetzerin eine Datei mit dem englischen
    Text und ihrer aktuellen Ãbersetzung zukommen lassen
    (oder Sie sind die Ãbersetzerin, und wollen solch eine
    Datei zu Ihrem eigenen Gebrauch generieren).

    Um dies zu vollbringen, führen Sie das Programm mit dem
    Code für die Sprache, in die übersetzt wird, als
    erstem Parameter, dem Dateinamen der englischen
    Vorlagen‐Datei, dem »Master«, als zweitem Parameter,
    und dem Dateinamen der aktuellen übersetzten Datei als
    drittem Parameter aus.

    Wenn es auf diese Weise gestartet wird, ist das Programm
    klever genug, unscharfe Ãbersetzungen zu bemerken. Zum
    Beispiel wird eine unscharfe Beschreibung als
    »Description−<sprache>−fuzzy« ausgegeben, und ein
    neues, leeres »Description−<sprache>« wird
    hinzugefügt. Die Ãbersetzerin sollte die Felder auf
    »−fuzzy« entfernen, während sie die unscharfen
    Ãbersetzungen korrigiert.

Ãberprüfe den Status einer Ãbersetzung
    Benutzen Sie, um den Status einer Ãbersetzung zu
    überprüfen, den Schalter »−−status«, und übergeben
    Sie die englische Vorlagen‐Datei als den ersten









                             ‐2‐


    Parameter, und die anderen übersetzten Vorlagen danach.
    Für jede von ihnen werden Statistiken ausgegeben. Zum
    Beispiel:

      debconf−getlang −−stats debian/templates debian/templates.*

Beachten Sie, dass der Text in den generierten Vorlagen von
Debconf wortweise umgebrochen werden darf.

debconf−mergetemplate(1)

Joey Hess <joeyh@debian.org>

Die deutsche Ãbersetzung wurde 2008 von Florian Rehnisch
<eixman@gmx.de> und 2008−2009, 2012 Helge Kreutzmann
<debian@helgefjell.de> angefertigt. Diese Ãbersetzung ist
Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public
License Version 2 oder neuer für die Kopierbedingungen.  Es
gibt KEINE HAFTUNG.