ps2pdf






ps2pdf − konvertiert PostScript nach PDF mittels ghostscript
ps2pdf12 − konvertiert PostScript nach PDF 1.2 (kompatibel
zu Acrobat 3 und später) mittels ghostscript
ps2pdf13 − konvertiert PostScript nach PDF 1.3 (kompatibel
zu Acrobat 4 und später) mittels ghostscript

ps2pdf  [Optionen...] {Eingabe.[e]ps|‐} [Ausgabe.pdf|‐]
ps2pdf12  [Optionen...] {Eingabe.[e]ps|‐} [Ausgabe.pdf|‐]
ps2pdf13  [Optionen...] {Eingabe.[e]ps|‐} [Ausgabe.pdf|‐]

Die ps2pdf−Skripte sind nahezu in allen Funktionen (aber
nicht in der Benutzerschnittstelle) Ãquivalent zu Adobe
Acrobat Distiller: Sie konvertieren PostScript‐Dateien in
das Portable Document Format (PDF).

     Die drei Skripte unterscheiden sich wie folgt:

‐    ps2pdf12 produziert immer PDF‐1.2‐Dateien (kompatibel
     zu Acrobat 3 und später).

‐    ps2pdf13 produziert immer PDF‐1.3‐Dateien (kompatibel
     zu Acrobat 4 und später).

‐    ps2pdf selbst produziert standardgemäà PDF‐1.2‐Dateien
     (kompatibel zu Acrobat 3 und später); das kann sich
     jedoch in Zukunft ändern. Falls Sie eine bestimmte
     PDF‐Version benötigen, sollten Sie ps2pdf12, oder den
     −dCompatibility=1.x Schalter in der Kommandozeile
     benutzen.

     Die Konvertierung mittels unterliegt einigen
Beschränkungen. Siehe HTML‐Dokumentation für weitere
Informationen.

gs(1), ps2pdfwr(1),
Ps2pdf.htm in der Ghostscript‐Dokumentation

Dieses Dokument wurde zuletzt für Ghostscript Version 6.21
durchgesehen.

artofcode LLC ist der Hauptautor von Ghostscript.  Russell
J. Lang <rjl@aladdin.com> ist der Autor des Hauptteils des
MS‐Windows Quelltexts in Ghostscript.  Diese Manpage ist von
George Ferguson.