puts

PUTS(3)                       Bibliotheksfunktionen                      PUTS(3)



BEZEICHNUNG
       fputc, fputs, putc, putchar, puts - Ausgabe von Zeichen und Zeichenketten
       (Strings)

ÜBERSICHT
       #include <stdio.h>

       int fputc(int c, FILE *stream);
       int fputs(const char *s, FILE *stream);
       int putc(int c, FILE *stream);
       int putchar(int c);
       int puts(char *s);
       int ungetc(int c, FILE *stream);

BESCHREIBUNG
       fputc() schreibt das Zeichen c, umgesetzt in ein unsigned char, in den
       Ausgabestrom stream.

       fputs() schreibt die Zeichenkette s in den Ausgabestrom stream, ohne sein
       nachfolgendes '\0'.

       putc() entspricht fputc() außer, daß es als ein Makro implementiert den
       stream mehr als einmal auswertet.

       putchar(c); entspricht putc(c,stdout).

       puts() schreibt die Zeichenkette s und einen nachfolgende Zeilenumbruch
       in die Standardausgabe stdout.

       Aufrufe der hier beschriebenen Funktionen können untereinander und mit
       anderen Aufrufen von Ausgabefunktionen der Bibliothek stdio für den
       selben Ausgabekanal gemischt werden.

RÜCKGABEWERTE
       fputc(), putc() und putchar() geben das als ein unsigned char
       geschriebene und in ein int umgesetzte Zeichen zurück, oder EOF im
       Fehlerfall.

       puts() und fputs() geben bei Erfolg eine nichtnegative Zahl zurück, oder
       EOF im Fehlerfall.

KONFORM ZU
       ANSI - C, POSIX.1

BUGS
       Es ist nicht ratsam Aufrufe von Ausgabefunktionen der Bibliothek stdio
       mit low-level - Aufrufen von write() zu vermischen, wenn der
       Dateideskriptor den selben Ausgabekanal bezeichnet.  Die Ergebnisse sind
       undefiniert und sehr wahrscheinlich nicht die gewünschten.

SIEHE AUCH
       write(2), fopen(3), fwrite(3), scanf(3), gets(3), fseek(3), error(3).



GNU                               18. Mai 1996                           PUTS(3)