vrms-rpm

VRMS-RPM(1)                 General Commands Manual                VRMS-RPM(1)



NAME
       vrms-rpm - Bericht über installierte proprietäre Software


VERWENDUNG
       vrms-rpm [OPTION] ...


BESCHREIBUNG
       Dieses Programm ist ein Klon des original Programms vrms ("virtual
       Richard M. Stallman") für Debian GNU/Linux. Es wurde mit dem Ziel
       erstellt, die brilliante Idee des Originals für RPM-basierte GNU/Linux
       Distributionen zur Verfügung zu stellen.

       Diese Programm analysiert die Liste der aktuell installierten RPM
       Pakete und listet die proprietäre Pakete auf stdout. Die Entscheidung,
       ob ein Pakete als frei oder proprietär eingestuft wird, basiert auf
       den Lizensierungsrichtlinien des Fedora Projekts

       Fedora / CentOS Benutzern, die zusätzliche Repositories, wie z.B. RPM
       Fusion, fällt evtl. auf, dass nicht alle Pakete aus nicht-offiziellen
       Repos als proprietär markiert sind. Das liegt daran, dass die
       Unterscheidung, wie zuvor angemerkt, auf der Lizenz des jeweiligen
       Pakets basiert. Es gibt verschiedene Gründe, abgesehen von der
       Lizensierung, weshalb ein Paket vielleicht nicht in das offizielle
       Fedora / CentOS Repository aufgenommen wurde - u.a. Software-Patente
       oder Exporteinschränkungen.

       Richard Stallman ist seit vielen Jahren die prominenteste und
       engagierteste Figur in der "Free Software" Bewegung und erinnert uns
       unablässig an die Probleme der Software-Ethik. Wie Richard, glauben
       auch wir, dass Nutzer eine einfache Möglichkeit haben sollten, um
       festzustellen ob auf ihren Systemen proprietäre Software läuft.
       Dieses Programm ist ein Versuch, dieses Bedürfnis zu erfüllen.

OPTIONEN
       --ascii
              Zeige rms ASCII-art wenn keine proprietären Pakete gefunden
              wurden oder wenn propritäre Pakete 10% oder mehr der gesamten
              Pakete ausmachen.


       --colour <auto, no, yes>
              Bestimmt ob Terminal Escape-Sequenzen für die Einfäbung der
              Ausgabe verwendet werden sollen. Standard ist 'auto', was Farben
              beim Schreiben ins Terminal verwendet, aber nicht beim Schreiben
              in eine Datei oder Pipe.


       --describe
              Beim Auflisten der Pakete, Paket-Zusammenfassung mitanzeigen
              (Kurzbeschreibung)


       --explain
              Beim Auflisten der Pakete, auch die Lizenzen anzeigen um die
              frei / proprietär Klassifikation zu rechtfertigen.


       --help Hilfe anzeigen und beenden.


       --image
              Wie ---ascii, zeigt aber ein Bild mit Unicode Block Zeichen und
              256-Farben Modus Terminal Escape Codes.


       --licence-list <FILE>
              Spezifiziert eine Liste akzeptierter Lizenzen für die
              Klassifizierung von Paketen.  FILE kann ein Pfad zu einer Datei
              auf der Festplatte oder einer mitgelieferten Liste sein:
              • fedora
              • spdx-fsf-and-osi
              • spdx-fsf-or-osi
              • spdx-only-fsf
              • spdx-only-osi
              • suse
              • tweaked
              Der Standardwert ist "tweaked".


       --list <none, free, nonfree, all>
              AuÃer der summierten Anzahl von freien & proprietären Paketen
              werden deren Namen aufgelistet. Standardwert ist "nonfree".


       --version
              Versionsinformationen zeigen und beenden.


WEITERE INFORMATIONEN
       https://fedoraproject.org/wiki/Licensing:Main#Good_Licenses
              Die Fedora Projet Wiki Seite über akzeptierte Software
              Lizenzen.


       https://spdx.org/licenses/
              Die SPDX Lizenzliste, ein Versuch zur Standardisierung von
              Lizenz-Identifizierern.


LIZENZ
       Das vorliegende Programm ist unter den Bedingungen der GNU General
       Public License (Version 3), verfügbar, wie sie von der Free Software
       Foundation veröffentlicht wird.


AUTOR
       Erstellt Anfang 2017 von suve.



                                  2018-10-10                       VRMS-RPM(1)